bvb09blog.de

Monat: April 2007

Dede gegen Frankfurt einsatzbereit

BVB-Linksverteidiger Dede ist nach seinem Muskelfaserriss überraschend schnell wieder genesen, was sogar seinen Trainer Thomas Doll einigermaßen perplex zu machen scheint. “Dede besitzt offenbar ein sensationelles Heilfleisch. Er hat im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wenn nichts Großartiges vorfällt, wird er im Kader sein”, sagte der Trainer über die Blitzheilung.

Der Brasilianer hatte sich erst vor knapp zwei Wochen einen Muskelfaserris zugezogen, zeigt sich nun aber schon wieder gewohnt ergeizig: “Ich bin gegen Frankfurt dabei!”

Dadurch hat Trainer Thomas Doll ein Luxusproblem. Sollte Dede auf seiner angestammten linken Seite zu Einsatz kommen, hätte Doll in der Innenverteidigung die Qual der Wahl, da Christoph Metzelder diese Position letzte Woche ausgefüllt hatte und für andere Aufgaben frei wäre. Kapitän Wörns scheint jedoch in der Innenverteidigung ebenso gesetzt zu sein wie Markus Brzenska, der gegen Hertha BSC Berlin ein richtig gutes Spiel machte. Möglich ist ein Szenario, in dem Metzelder auf die rechte Seite wechselt und Philipp Degen zunächst auf der Bank Platz nehmen muss.

Dede ist jedenfalls heiß darauf, gegen Frankfurt auf jeden Fall dabei zu sein. Dede: “Das ist das wichtigste Spiel der Saison. Wir müssen die Nerven behalten und so auftreten, als wäre es ein Finale. Denn wenn wir Frankfurt schlagen, haben wir den Klassenerhalt zu 90 Prozent geschafft.”

Merc Ziegler vor Wechsel zum BVB

Arminia Bielefelds Ersatztorwart Marc Ziegler steht offenbar vor dem Wechsel zu Borussia Dortmund. Beim BVB würde der 30-Jährige vermutlich hinter Roman Weidenfeller als Nummer zwei auf der Ersatzbank Platz nehmen. Erst am vergangenen Samstag beim 3:2 in Wolfsburg hatte Ziegler für eine Halbzeit den verletzten Matthias Hain vertreten.

Ziegler ist jedoch an Arminia Bielefeld nur ausgeliehen. Der BVB wird sich also noch mit Zieglers eigentlichem Arbeitgeber, dem 1. FC Saarbrücken, auseinander setzen müssen.

Frankfurts Albert Streit zur Borussia?

Am Samstag kommt die Eintracht aus Frankfurt ins Westfalenstadion in den Signal Iduna Park. Und einer der Spieler könnte sich schon einmal an einer potentiellen neuen Wirkungsstätte umschauen. Albert Streit, unter Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel zuletzt in Ungnade gefallen, wird immer häufiger in einem Atemzug mit Borussia Dortmund genannt.

Der 27-jährige Streit, der zuletzt drei Mal nicht zum Aufgebot der Eintracht gehörte, würde auf den Außenbahnen eine alternative für Dedé oder Philipp Degen bieten. Hier ist der BVB mangelnd besetzt, wie die Aufstellung aus dem Spiel am vergangenen Wochenende gegen Hertha BSC verrät. Innenverteidiger Christoph Metzelder musste mangels Alternativen auf der linken Außenbahn für den verletzten Dedé aushelfen.
Streit selbst scheint sich keinen Druck zu machen. “Ich werde die letzten vier Wochen jetzt noch Gas geben, dann werden wir sehen, wie es weitergeht. Dass ich schon in Dortmund unterschrieben habe, ist aber Schwachsinn”, sagte Streit dem DSF. Schließlich läuft Streits Vertrag auch noch bis 2009.

Allerdings ist die Borussia nicht die einzige, die die Fühler gen Frankfurt ausstreckt. Auch Nachbar Schalke O4 dem Feind wird ein Kontakt zu Streit nachgesagt.

Hertha – BVB 0:1 – Brzenska mit dem goldenen Tor

Der BVB gewinnt das Auswärtsspiel gegen Hertha BSC Berlin mit 0:1 durch ein Tor von Markus Brzenska in der 50. Minute. Und was Fans der schwarzgelb-Borussia besonders freuen dürfte: Borussia Dortmund war das bessere Team. Der BVB hat sich damit zwar keine Luft im Abstiegkampf verschaffen können, da der Abstand zu einem Abstiegsplatz nach wie vor nur zwei Zähler beträgt, doch konnte die Mannschaft drei Plätze gutmachen und liegt nun auf dem 12. Tabellenplatz.

“Wichtig ist, dass wir nicht auf andere angewiesen sind. Wir haben nach der Pause unsere Ängstlichkeit abgelegt”, sagte Borussen-Trainer Thomas Doll nach dem Spiel. “Wir haben gezeigt, dass wir die Bundesliga halten können.” Weiterlesen… ‘Hertha – BVB 0:1 – Brzenska mit dem goldenen Tor – 21. April 2007′

Keeper Marc Ziegler kommt zur neuen Saison zum BVB

Mit Marc Ziegler wurde der dritte Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Nach Jakub Błaszczykowski (Wisla Krakau) und Giovanni Federico (Karlsruher SC)hat sich die schwarzgelb-Borussia damit auch auf der Torwartposition ein weitere Alternative gesichert. Der bisherigie Ersatzkeeper Sören Pirson wird demnach zur neuen Saison wohl wieder bei den Amateuren der Borussia spielen. Der 30-jährige Ziegler erhält einen Drei-Jahres-Vertrag, der bis zum 30. Juni 2010 gilt.

Große Sorgen um seinen Platz zwischen den Pfosten muss sich der aktuelle Stammtorhüter des BVB, Roman Weidenfeller, wohl nicht machen. Ziegler war erst in der laufenden Saison von Saarbrücken zu Arminia Bielefeld ausgeliehen worden, konnte sich dort jedoch nicht gegen Stammkeeper Mathias Hain durchsetzen und kam auf lediglich vier Einsätze

Der Klassenerhalt in Dortmund ist zwar noch nicht gesichert, aber damit beschäftigt sich der Torwart auch nicht. “Ich bin sicher, dass die Borussia in der nächsten Saison eine gute Rolle in der Bundesliga spielen wird”, sagte er im Hinblick auf seine nahe Zukunft beim BVB.

Marc Ziegler spielte im bisherigen Verlauf seiner Karriere für den 1. FC Saarbrücken, den VfB Stuttgart, Hannover 96 und Arminia Bielefeld und sammelte internationale Erfahrung u.a. beim FC Tirol Innsbruck und Austria Wien.

Metzelder wechselt zu Real Madrid

Dortmunds ablösefreier Nationalverteidiger Christoph Metzelder wechselt zur neuen Saison zu Real Madrid. Nach Informationen der spanischen Sportzeitung “AS” haben sich die Königlichen und Metzelder auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt, den der Innenverteidiger nur noch unterschreiben muss. Laut “AS hat sogar der ehemalige Real-Profi Bernd Schuster der Verpflichtung Metzelders für die kommende Spielzeit zugestimmt. Damit scheint wahrscheinlich, dass der deutsche Coach des Madrider Ligakonkurrenten FC Getafe ab der nächsten Saison die Nachfolge von Real-Trainer Fabio Capello antreten wird.